Stieß bei der Hallen-EM knapp an die 16-Meter-Marke heran – Julia Mächtig. (Foto: Iris Hensel)

Stieß bei der Hallen-EM knapp an die 16-Meter-Marke heran – Julia Mächtig. (Foto: Iris Hensel)

03.03.2013

Hallen-EM: Julia Mächtig Siebte

Die Neubrandenburgerin Julia Mächtig erkämpfte sich bei den Hallen-Europameisterschaften in Göteborg mit neuer Saisonbestleistung von 4463 Punkten den siebten Platz im Fünfkampf.

Julia Mächtig begann ihren Wettkampf in den ersten zwei Disziplinen exakt mit den gleichen Leistungen wie bei den nationalen Titelkämpfen Ende Januar. In ihrer Paradedisziplin, dem Kugelstoßen, gelang ihr dann ein Befreiungsschlag. Mit 15,97 Meter erzielte sie die beste Weite aller konkurrentinnen und stellte eine neue persönliche Hallenbestleistung auf. 5,98 Meter im Weitsprung bescherten der Olympiateilnehmerin Platz acht vor dem abschließenden 800-Meter-Lauf. Im ersten von zwei Läufen zeigte Julia Mächtig ein beherztes Rennen, gewann ihren Lauf in 2:17,47 Minuten und schob sich auf Rang sieben der Gesamtwertung vor.

In Abwesenheit der Olympiasiegerin Jessica Ennis verteidigte Ida Antoinette Nana Djimou aus Frankreich mit 4666 Punkten ihren Titel. Nur acht Punkte dahinter reihte sich die Weißrussin Yana Maksimava auf dem Silberrang ein. Dritte wurde die Ukrainerin Hanna Melnychenko mit 4608 Punkten.

Alle Ergebnisse hier