Die Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer im gemeinsamen Trainingslager in Belek (Foto: T7K)

Die Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer im gemeinsamen Trainingslager in Belek (Foto: T7K)

02.05.2022

Siebenkämpferinnen sind bereit für besondere Saison

Der Countdown läuft. Bereits am Wochenende wird es für die deutschen Siebenkämpferinnen zum ersten Mal in dieser Saison ernst. Das Stadtwerke Ratingen Mehrkampfmeeting am 7. und 8. Mai stellt nicht nur den Auftakt in die Sommersaison dar, sondern ist auch einer der wichtigsten Qualifikationswettkämpfe für die internationalen Höhepunkte.

Schon jetzt steht fest – es ist eine besondere Saison, die vor den deutschen Siebenkämpferinnen liegt. Im nacholympischen Jahr stehen mit der WM in Eugene (USA; 15. bis 24. Juli) und der EM in München (15. bis 21. August) gleich zwei internationale Meisterschaften an. Der Doppelschlag mit Welt- und Europameisterschaften „ist schon eine besondere Situation“ für uns, sagt Jörg Roos, der seit Anfang des Jahres die Position des 7-Kampf-Bundestrainers vom Hallenser Wolfgang Kühne übernommen hat. Vor einer Woche ist er aus einem Vorbereitungstrainingslager in Belek (Türkei) zurückgekehrt, in dem sich die besten deutschen Siebenkämpferinnen zusammen mit den Zehnkämpfern den letzten Schliff für die Wettkampfsaison geholt haben. „Wir haben hochintensive Einheiten auf Wettkampfniveau absolviert und mehrere Wettkämpfe simuliert, sodass wir optimal vorbereitet sind auf den Siebenkampf in Ratingen“, berichtet Jörg Roos. Mit dabei waren u.a. Olympiateilnehmerin Vanessa Grimm, die beiden im letzten Jahr verletzungsbedingt fehlenden Sophie Weißenberg und Lucie Kienast sowie die Olympiasiebte Carolin Schäfer. Letztere nahm den Schwung aus dem Trainingslager mit und startete wenige Tage nach der Heimreise beim Fly up and far-Meeting in Frankfurt am Main. Mit ungefährdeten Siegen über 100 Meter Hürden (13,70 Sekunden) und im Speerwurf (49,73 Meter) stimmte sie sich auf den ersten Siebenkampf des Jahres in Ratingen ein.
„Wenn sie ihr Leistungspotenzial abruft und die Bedingungen mitspielen, kann Carolin sich schon an diesem Wochenende in Ratingen das Ticket für die Weltmeisterschaften sichern.“, schätzt Jörg Roos die Situation für die beste deutsche Mehrkämpferin der letzten Jahre ein. 6420 Punkte sind für eine direkte Qualifikation gefordert. Eine Punktzahl, die für die weiteren Athletinnen mit internationalen Ambitionen wie etwa Vanessa Grimm oder Sophie Weißenberg für den Moment noch eine zu große Herausforderung darstellen dürfte, denen die Qualifikation aber auf jeden Fall über die Top24-Rangliste des Weltverbandes zuzutrauen ist.

Ratingen mit GL-Status
Für das sogenannte World Ranking ist Ratingen in diesem Jahr besonders wertvoll, da die Veranstaltung in die höchste Gold Label-Kategorie eingestuft worden ist und nun neben Götzis (AUT) und Talence (FRA) zu den Top Drei der weltweiten Mehrkampf-Meetings gehört. „Für die Athletinnen bedeutet das letztendlich, dass sie für ihre Platzierungen am Wochenende in Ratingen höhere Bonuspunkte erhalten, was sich wiederum positiv auf die Positionen im World Ranking auswirkt“ erläutert Jörg Roos. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich trotz des frühen Zeitpunkts das Who is Who des deutschen Siebenkampfs angekündigt hat. Zumal neben der WM natürlich auch noch ein Start bei den Europameisterschaften im Fokus der besten Athletinnen steht. 6250 Punkte sind als Qualifikationswert für die EM auf heimischen Boden in München gefordert. Eine Punktzahl, die möglicherweise sogar von mehr als drei Athletinnen erreicht werden kann. „Die Aussicht, im eigenen Land bei einer internationalen Meisterschaft zu starten ist für alle Athletinnen immer eine besondere Motivation. Das wird sicher einen heißen Kampf um die besten Punktzahlen in diesem Jahr geben.“ blickt Bundestrainer Jörg Roos voraus.
Auf der Tribüne in Ratingen werden die Siebenkämpferinnen bei diesem „heißen Kampf“ in das eine oder andere bekannte Gesicht früherer Protagonisten des Ratinger Mehrkampf-Meetings blicken. Anlässlich das 25-jährigen Jubiläums der Veranstaltung haben unter anderem die Deutsche Rekordhalterin Sabine Braun, Olympiateilnehmerin Mona Steigauf oder die zweimalige WM-Zweite Jennifer Oeser ihren Besuch angekündigt.

Alle Infos zum Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meeting finden Sie hier